Josef Rabitsch | BurgStadtMenschen #1

 

#burgliebling: Die einmalige Aussicht auf Wien vom Lusterboden

#burgstück: Die lächerliche Finsternis

#burgmoment: Es gibt bereits so unendlich viele Burgmomente. Jedes Mal, wenn ich dieses Haus betrete, im Lusterboden probe, im Kasino am Schwarzenbergplatz tanze, oder mir eine Vorstellung anschaue. Dieses Theater ist voller wunderschöner Momente, die ich mein ganzes Leben mit mir tragen werde.

Worte über die Offene Burg: Ich denke, es gibt keine bessere Bezeichnung als Offene Burg. Sie ist offen gegenüber allen Kulturen, Altersgruppen und Menschen, aber für mich steht die Offenheit auch für den Freiraum, den wir haben, uns auszudrücken, uns auf die Probe zu stellen und uns und andere immer wieder neu zu entdecken. Jedes Gespräch ist eine unglaubliche Bereicherung für mich, es regt zu einem sehr intensiven Nachdenken an.

Jedes Mal spürt man die Liebe und die Hingabe des Teams und aller Mitglieder, die wahnsinnig ansteckend ist.

Es ist eine offene Burg, der Name sagt eigentlich schon wirklich alles.

Wünsche an die Offene Burg: Bitte unbedingt so weitermachen! Mit dieser Experimentierfreude und Begeisterung wird die Offene Burg immer weiter wachsen und wachsen, ich sehe darin eine sehr große und schöne Zukunft.

Und bitte nehmt mich in diese Zukunft mit 😉 

Josef Rabitsch, Student, 21 | Wiener Brut unlimited & Inner Cercle

 

Advertisements

One thought on “Josef Rabitsch | BurgStadtMenschen #1

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s